• Susi Jirkuff: Run / Smash

    Ausstellung im ASIFAKEIL

    Eröffnung: Fr 03.02., 18.30h
    Susi Jirkuff zeigt persönlich eine Auswahl ihrer Animationsfilme im Raum D / Q21
    Ausstellung: ASIFAKEIL, Electric Avenue
    Eintritt frei

    Bewegungen, die Raum definieren, Raum, der bestimmte Bewegungen produziert: Der Frame des Filmbildes wird horizontal und diagonal durchmessen, der enge Rahmen einer auf Ökonomie basierenden Gesellschaftspolitik bringt zunehmend rasende Verlierer hervor.

    Urbane Räume und die ihnen innewohnenden Handlungsmöglichkeiten sind Teil eines mehrjährigen Projekts, in denen animierte Sequenzen gesammelt und immer wieder neu arrangiert werden.
    Bewegungen, Gesten, Tanzfiguren, kurze Handlungen fliessen in ein Archiv von Mikro-Momenten ein, die direkt auf Aktion und Raum verweisen.
    Losgelöst aus ihrem Kontext und  kombiniert in einem neuen Beziehungsnetz werden sie zu zeichenhaften Narrationen, die wiederum die gegenwärtigen Bedingungen beschreiben.
    Im Raumsplitter des Asifakeils werden die Bewegungsspuren randalierender Jugendlicher aufgezeichnet.
    So verschmelzen Bewegungen, die Raum definieren und Raum, der bestimmte Bewegungen produziert: Der Frame des Filmbildes wird horizontal und diagonal durchmessen, der enge Rahmen einer auf Ökonomie basierenden Gesellschaftspolitik bringt zunehmend rasende Verlierer hervor.

    Susi Jirkuff ist mit ihrem Film "Ginny" die Gewinnerin des ASIFA AUSTRIA AWARD/Best Austrian Animation 2016.

    www.asifa.at

    04.02. bis 31.03., täglich 10-22h
    Q21
    weniger
  • Sergei Sviatchenko (DNK): SECRETLY

    Baustellenwandbespielung am MQ Vorplatz

    21.04.2016 bis 28.02.2017, täglich 00-24h
    Q21
    mehr
  • QUERWELTEIN

    Textinstallation in der Literaturpassage

    01.10. bis 28.02., laufend täglich 00–24h
    Q21
    mehr
  • Der kleine unendliche Urlaub

    Installation der Gruppe Or-Om im Raum D / Q21

    01.10.2016 bis 31.03.2017, täglich 10-18h
    Q21
    mehr
  • Tom Toro

    Ausstellung im Raum 66 der Galerie der Komischen Künste

    28.10. bis 28.02., täglich 11-18h
    Q21
    mehr